Neuregelungen im Bewachungsgewerbe


Neuregelungen im Bewachungsgewerbe (§ 34a GewO)
- Praktische Umsetzung im behördlichen Vollzug


Termine und Anmeldung



Mit der Änderung des § 34 a GewO und der BewachV sind umfangreiche Neuregelungen eingetreten, die insbesondere von den Gewerbebehörden in die Praxis umgesetzt werden müssen (Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen für die Erlaubniserteilung, Zuverlässigkeitsprüfungen, Durchsetzung vollständiger und zutreffender Personalmeldungen, Sachkundenachweis und „Altfälle“ im Überleitungsrecht). Hierbei sind die strengen Maßstäbe des Verordnungsgebers hinsichtlich der Garantenstellung des Gewerbetreibenden („Vertrauensgewerbe“) zu beachten. Daneben wirken sich die Änderungen auch auf ordnungsbehördliche Aufgaben (z.B. Veranstaltungskontrolle) ebenso aus, wie für die Auftragsvergabe von Bewachungsleistungen (z.B. Erstaufnahmeeinrichtungen, zugangsgeschützte Großveranstaltungen).

Seminarleitung:
Diplom-Verwaltungswirt Andreas Ramisch, Bad Salzungen

Seminarinhalte:
-  Änderung der Zulassungsvoraussetzungen nach § 34 a Abs. 1 GewO hinsichtlich
aageordneter Vermögensverhältnisse, Sachkundeprüfung, Haftpflichtversicherung und
aaErweiterung der Unzuverlässigkeitstatbestände
-  Einholung einer polizeilichen / fachbehördlichen Stellungnahme
-  Beteiligung des Landesamtes für Verfassungsschutz
-  Erweiterung der besonderen Anforderungen an das Bewachungs-
-  personal und Ausdehnung auf die Bewachung von Asylbewerbern und
aaFlüchtlingsunterkünfte sowie für Großveranstaltungen
-  zusätzliche Überpüfungen nach § 34 a Abs. 1 a Satz 4 GewO
-  Errichtung eines zentralen Bewacherregisters
-  Änderungen der BewachV
-  Maßnahmen bei ordnungsbehördlichen / polizeilichen Kontrollen
-  Berücksichtigung der neuen Regelungen bei der Auflagenerteilung
-  Umsetzung der neuen Regelungen beim Erstellen von Leistungsverzeichnissen bei der
aaAusschreibung und Vergabe von Bewachungsleistungen
-  Behandlung von Problemen anhand konkreter Fälle der Teilnehmer
-  Diskussion, Übungen / Beispielsbehandlung, Erfahrungsaustausch


Zielgruppe:
Mitarbeiter/-innen der Gewerbe- und Ordnungsbehörden / Bürgerämter, die § 34 a GewO und die BewachV anwenden und die Zu-lassungs- und Ausübungsvorschriften (geändert seit 01.12.2016) für das Bewachungsgewerbe umsetzen müssen; sowie Mitarbeiter/-innen, die Ausschreibungen nach VOL  vorbereiten bzw. eine Auftragsvergabe abwickeln müssen


Hinweis:

Folgende Unterlagen sind mitzubringen (wenn vorhanden):
GewO, BewachV, Ordnungsbehörden- / Polizeigesetz (je nach Landesrecht)

 

Zeitrahmen:
9.00 Uhr - 16.30 Uhr


Preis pro Teilnehmer: (alle Preise zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer)
290,00 Euro

Frühbucherpreis bis 2 Monate vor Veranstaltung
265,00 Euro

 
Im Preis enthalten
1 x Mittagessen incl. 1 Softgetränk
2 x Kaffeepause mit Kaffee/Tee und Gebäck/Snacks
Apfelsaft und/oder Mineralwasser ohne Limit im Tagungsraum




Seitenanfang





Wir verwenden auf unserer Internetseite nur technisch notwendige Session-Cookies, um Ihre Angaben während eines Bestellvorgangs bis zum Abschluss zuordnen zu können. Diese werden nach dem Schließen Ihres Browsers wieder gelöscht. Daneben speichern wir einen Cookie für ein Jahr, um diesen Hinweis auszublenden.. Akzeptieren