Halbjahres-Programme

Hier erhalten Sie unsere aktuellen
Halbjahres-Programme


Downloadcenter

Hier finden Sie aktuelle Downloads


Verkehrsblatt

Bestellen Sie das Verkehrsblatt
als Print- oder Digital-Ausgabe
Weitere Infos


Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenlosen Newsletter über aktuelle Veranstaltungen immer
auf dem Laufenden.

Als Newsletter-Kunde buchen Sie Ihre Teilnahme immer zum Frühbucherrabatt!

Bestellen

Login
(Abbestellen & Änderungen)


Markierungen auf Straßen Drucken
Mehr Sicherheit durch Fahrbahnmarkierung
– Regelwerke, System, Qualitätsüberwachung

 

 

Fahrbahnmarkierungen müssen heute, aufgrund der stetig steigenden Verkehrsdichte, jederzeit eine fortlaufende optische Führung der Verkehrsteilnehmer gewährleisten und höchsten Belastungen standhalten. Gerade bei Nacht und Nässe muss die Markierung für den Verkehrsteilnehmer erkennbar sein, da er sonst kaum Orientierungsmöglichkeiten hat.

Fahrbahnmarkierungen sind Verkehrszeichen im Sinne der §§ 39 ff StVo. Aus diesem Grunde dürfen Fahrbahnmarkierungen den Verkehrsteilnehmer nicht verwirren und müssen von diesem jederzeit durch einen raschen und beiläufigen Blick unzweifelhaft zu erkennen sein.

So hat auch der Verkehrsgerichtstag in Goslar im Januar 1999 die Empfehlung ausgesprochen, dass Verkehrszeichen - also auch Markierungen und Wegweisungen - jederzeit eindeutig und einwandfrei erkennbar sein müssen.

In zahlreichen Regelwerken und Normen sind Anforderungen an Fahrbahnmarkierungen festgelegt worden. Insbesondere die Träger der jeweiligen Straßenbaulast sollten die wesentlichen Bestimmungen aus diesem Bereich kennen, damit sie der ihnen obliegenden Verkehrssicherungspflicht gerecht werden können.

Das Seminar informiert umfassend über alle wichtigen Vorschriften, deren Zusammenwirken und erläutert bzw. kommentiert über den "nackten" Verordnungstext hinaus. Ferner werden zahlreiche praktische Hinweise gegeben, die zum Verständnis der Gesamtmaterie unerlässlich sind.

 

 

Seminarleitung:

Rudolf Keppler

 

Zielgruppe:
Mitarbeiter von Straßenbau- und Tiefbauämtern sowie Verantwortliche der Auftragnehmer u.a.

 

Unterlagen:

- ZTV M 13

Veranstaltungsinhalte:

Einführung

• Bedeutung von Fahrbahnmarkierungen
• Begriffserklärungen
• Wichtige Normen und Vorschriften

Eignungsprüfungen von Markierungssystemen

• Die Prüfung auf der Rundlaufprüfanlage der BASt gemäß DIN EN 13197
• Praxisbewährungsprüfungen
• Prüfberichte und Zeugnisse der BASt bzw. der DSGS

ZTV M

• Geltungsbereich
• Verkehrsklassen
• Verkehrsfreigabemarkierungen
• Markierungssysteme
• Anforderungen
• Auswahl der Markierungssysteme
• Die Applikation von Markierungen
• Demarkierungen
• Prüfungen
• Markierungspersonal
• Abnahme
• Gewährleistung
• Anhänge zur ZTV M


Nach Abschluss der Veranstaltung erhält jeder Teilnehmer ein Schulungszertifikat.

Preis auf Anfrage

 

 
Diese Webseite verwendet Cookies.
Diese helfen uns dabei, unsere Inhalte mit bestmöglichem Komfort für Sie bereitzustellen.
Darüberhinaus sind sie notwendig, Sie als Kunde in unserem Bestellsystem einwandfrei zuzuorden. Wir verwenden Session-Cookies, die nach dem Schließen Ihres Browsers sofort gelöscht werden, und einen Cookie, der ein Jahr lang auf Ihrem Rechner bleibt um diesen Hinweis nicht mehr anzuzeigen. Unsere Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten.
Ohne Cookies und aktiviertem JavaScript, können Sie keine Seminare buchen.    Akzeptieren

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz