Halbjahres-Programme

Hier erhalten Sie unsere aktuellen
Halbjahres-Programme


Downloadcenter

Hier finden Sie aktuelle Downloads


Newsletter

Bleiben Sie mit unserem kostenlosen Newsletter über aktuelle Veranstaltungen immer
auf dem Laufenden.

Als Newsletter-Kunde buchen Sie Ihre Teilnahme immer zum Frühbucherrabatt!

Bestellen

Login
(Abbestellen & Änderungen)


Fahrbahnmarkierungen nach RMS Drucken
Fahrbahnmarkierungen nach RMS





Fahrbahnmarkierungen geben den Verkehrsflächen ihre Funktion, sie erst ermöglichen die Orientierung auf Straßen. Für eine eindeutige und sichere Verkehrsführung sind sie damit unentbehrlich und stellen hohe Anforderungen an Verkehrsbehörde, Baulastträger und Planer. Ihre geometrische Anordnung und die Verwendung wird in den Richtlinien für die Markierung von Straßen (RMS) geregelt.

Doch die RMS scheint veraltet im Hinblick auf neue Entwurfsgrundlagen und gar neue Straßenklassen. Zudem haben sich seit Erscheinen der RMS einige Verkehrsanlagen grundlegend geändert oder Ihren Nutzungsanspruch ausgebaut. Schwerpunkte dieses Seminars sind damit nicht nur durch die StVO vorgegebenen Grundlagen sondern deren Anwendung mit Hilfe der RMS auf die Straßen der Gegenwart. Die Anwendung der RMS soll den Teilnehmern erleichtert und Unsicherheiten genommen werden. Es werden Lösungen aufgezeigt, wie sich die scheinbar alte RMS auf aktuelle Entwurfsgrundsätze anwenden lässt und damit immer noch aktuell ist. Natürlich kommen auch bestehende Verkehrsanlagen nicht zu kurz und werden ausgiebig betrachtet. So werden neben den scheinbar einfachen Markierung der freien Strecke die Markierung in Knotenpunkten inklusive Kreisverkehren betrachtet. Ebenso stellen Radverkehrsanlagen einen wichtigen Abschnitt dar, der immer mehr an Bedeutung gewinnt und dennoch für Verunsicherung sorgt. Die Markierung von außerörtlichen Straßen stellt insbesondere Anwender der RAL, egal ob vollständig oder nur fallweise, vor Herausforderungen, zu deren Lösung dieses Seminar beiträgt. Nicht vergessen werden aber auch Markierungen des ÖPNV oder ruhenden Verkehrs.

Das Seminar zeigt die Anwendung der RMS zur Gestaltung einer wirtschaftlichen und effektiven Verkehrslenkung und –beeinflussung. Weitere Schwerpunkte sind die Anwendung der RMS für bisher unzureichend geregelte Einsatzfälle wie z.B. Radverkehrsanlagen und die Verbindung zur  neuen Richtliniengeneration des Straßenentwurfs. Es dient neben der Information auch dem Erfahrungsaustausch und der Lösungsfindung.




Seminarleitung:

Dipl.-Ing. Mario Anders, Hof


Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter von Verkehrsbehörden, Straßenbaulastträgern, Ingenieur- und Planungsbüros sowie nicht zuletzt an Applikateure und Ausführende.


Seminarinhalte:

1. Die Richtlinien RMS

- Hauptkriterien regelkonformer Markierung

- rechtliche Bedeutung hinsichtlich StVO, VwV und RMS

- Grundsätzliche wiederkehrende Elemente

- Markierungszeichen

- Einteilung der Markierungen entsprechend den Entwurfsrichtlinien

 

2. Die RMS und wesentliche Änderungen aufgrund aktueller Entwurfsrichtlinien im Bereich von Autobahnen und Landstraßen

2.1   Markierung von Autobahnen

- Definition der Einsatzbereiche entsprechend RAA

- Markierungselemente auf Autobahnen

- Markierung der freie Strecke

- Markierung Aus- und Abfahrten

- Markierung im Rampenbereich

- Besonderheiten bei Stadtautobahnen

- Sonderfälle zur Vermeidung von Falschfahrten

 

2.2   Markierung von Landstraßen

- Definition der Einsatzbereiche entsprechend RAL

- Markierungselemente auf Landstraßen

- Markierung der freie Strecke

- Markierung von Knotenpunkten

- Querungen von Radwegen

- Besonderheiten bei Straßen der EKL 1

- Besonderheiten bei Straßen der EKL 2

- Besonderheiten bei Straßen der EKL 3

- Besonderheiten bei Straßen der EKL 4

 

3. Die RMS und wesentliche Änderungen aufgrund aktueller Entwurfsrichtlinien im Bereich von Stadtstraßen und Radverkehrsanlagen

3.1 Markierung von Stadtstraßen

-  Definition der Einsatzbereiche entsprechend RASt und ERA

-  Markierungselemente auf Stadtstraßen

-  Markierung der freie Strecke

-  Markierung von Knotenpunkten

-  Markierungen für den ÖPNV

-  Markierungen für den Radverkehr

-  Markierungen für Fußgänger

 

4. Anwendung neuer Markierungsmerkmale auf den Bestand

4.1. Anwendung auf den Bestand

- Umsetzung der RMS auf bestehende Autobahnen

- Umsetzung der RMS auf Landstraßen im Zuge der Klassifizierung nach RAL

- Umsetzung der RMS auf bestehenden Stadtstraßen

- Verbesserung der Markierung für den Radverkehr



Zeitrahmen:

09.00 Uhr - 16.30 Uhr


Preis pro Teilnehmer:

290,00 Euro
Bei Anmeldung bis 2 Monate vor Veranstaltungsbeginn
Frühbucherrabatt 265,00 Euro

(Preise zzgl. gesetzlicher MwSt.)








Im Preis enthalten
1 x Mittagessen incl. 1 Softgetränk
2 x Kaffeepause mit Kaffee/Tee und Gebäck
Apfelsaft und/oder Mineralwasser ohne Limit im Tagungsraum